Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bewerbungsende für Gründergarage Schwarzwald-Baar-Heuberg

12. März

Kostenlos
Logo Gruendewrgarage

Um den Schritt in die Selbstständigkeit zu fördern, ist es vor allem erforderlich, Know-how und mehr unternehmerisches Denken und Handeln beim Unternehmernachwuchs  zu verankern und ihn zum Gründen von Startups zu sensibilisieren.
Bei der IHK-Gründergarage erhalten Sie grundlegendes Wissen über unternehmerisches Handeln und spezifische Mehrwerte vermittelt, mit dem Ziel, Ihre Geschäftsideen erfolgreich zu realisieren.
Wir nehmen Sie, gemeinsam mit unseren Partnern, an die Hand! Die Gründergarage setzt auf ein kostenfreies und vielschichtiges Informations- und Qualifizierungsangebot, das individuell auf Ihre Bedarfe zugeschnitten werden kann. Bewerben Sie sich jetzt für die nächste Starterrunder der Gründergarage im April 2021!

Ablauf

  • Die Gründer können sich beim für sie kostenfreien Programm bewerben. Voraussetzung ist, sie planen binnen der folgenden sechs Monaten zu gründen oder haben bereits in den letzten drei Jahren gegründet. Nach der Einreichung werden die Bewerbungen anschließend von der IHK erst einmal nach formalen Kriterien geprüft (z.B. Fristen, Vollständigkeit der Unterlagen, usw.).
  • In einem zweiten Schritt prüfen die Mitglieder eines Steuerkreises, bestehend aus regionalen Partnern im Bereich Existenzgründung, anhand ihres Experten-Know-hows jede einzelne Bewerbung und erteilen dieser eine Zu- oder Absage.
  • Der „On-boarding Prozess“, also der Start des eigentlichen Programms der Gründergarage beginnt. Für ein optimales Lernergebnis wird in einem persönlichen Gespräch für jeden Teilnehmer ein individueller Plan anhand seines Informationsbedarf entwickelt. Die nächsten drei bis vier Monate werden die Teilnehmer von der IHK beim Durchlaufen von vier Handlungsfeldern begleitet. Diese sind unterteilt in: Information, Finanzierung, Patenschaft und Infrastruktur. Die vier Felder unterscheiden sich selbst nochmals in einen Pflichtteil sowie einen freiwilligen Maßnahmenteil. Dabei bauen nicht nur die Handlungsfelder aufeinander auf, sondern auch jeweils die Inhalte innerhalb der Handlungsfelder. Zum Beispiel erhalten Gründer im Handlungsfeld Information zunächst einen Einblick in die Gestaltung ihrer Geschäftsidee und können diese dann mit einem Paten im Handlungsfeld III „in der Praxis“ weiterentwickeln.
  • Am Ende erfolgt durch jeden Gründer eine Evaluation des Programms, um dieses kontinuierlich weiterzuentwickeln und stetig an die Bedürfnisse der Gründer anzupassen. Die Verabschiedung der begleiteten Gründer aus dem Programm findet schließlich im Rahmen einer Abschlussveranstaltung statt. Hier erhalten sie dann auch ihre Teilnahmebescheinigungen.

Details

Datum:
12. März
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltungs-Website anzeigen

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.