KickStart@HFU

09.11.2021 | Finanzierung + Förderung, Förderprogramme

Ideenförderung & Coaching im Wert von bis zu 7.500 Euro
*** Bewerbungsschluss für die nächste Runde: 6. November 2022 ***

Was ist KickStart@HFU?

Die Hochschule Furtwangen fördert Erfinder- und Gründergeist und hat mit KickStart@HFU ein Förderprogramm aufgelegt, das in einer sehr frühen Phase einer möglichen Gründung ansetzt – bei der Ideen- bzw. Prototypenentwicklung. Im Rahmen von KickStart@HFU fördern wir (gemeinsam mit dem BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung) innovative (Geschäfts-) Ideen mit bis zu 7.500 Euro pro Bewerber*in / Team. Wenn Ihr also eine innovative Idee habt und diese weiterentwickeln wollt, dann bewerbt Euch jetzt!

Wer wird gefördert?

Das Förderprogramm richtet sich an alle Angehörigen der Hochschule Furtwangen (Studierende, Professor*innen, Mitarbeitende) an allen Standorten. Bewerben können sich Einzelpersonen oder Teams. Die Förderung bezieht sich explizit auf die Vorgründungsphase der potenziellen Gründer*innen. Die Gründung darf noch nicht erfolgt sein.

Was wird gefördert?

Gefördert werden innovative (technologieorientierte) Ideen mit Entwicklungs- und Wachstumspotenzial sowie innovative Dienstleistungen mit hohem Kundennutzen, die Alleinstellungsmerkmale am Markt erwarten lassen. Die Förderung beinhaltet Beratungs- und Sachleistungen im Wert von bis zu 7.500 € pro Bewerber*in / Team. Die Gewinner*innen erwartet neben der finanziellen Unterstützung ein individuelles Beratungsprogramm auf dem Weg zur möglichen Existenzgründung sowie der Zugang zu den Angeboten der HFU-Gründungsberatung startUPcampus, wie z.B. Makerspaces und Kreativräume.

Generell NICHT förderfähig sind Mittel zur Deckung des Lebensunterhalts der Bewerber*innen oder Ausgaben für Personal. Ebenso nicht förderfähig sind Ausgaben für Sach- oder Beratungsleistungen, die allen Angehörigen der Hochschule bereits als allgemeine und frei zugängliche Infrastruktur zur Verfügung stehen. An der HFU vorhandene Ressourcen sollen dabei vorrangig genutzt werden (z.B. Kreativräume, Makerspaces, Labore, kostenfreie Beratungsleistungen der HFU-Gründungsberatung startUPcampus, Computer-/Technikräume, etc.).

Wie kann ich mich bewerben?

Bewerbungen für die nächste Runde von KickStart@HFU sind bis zum 6. November 2022 möglich! Die Bewerbung erfolgt durch Einsendung des komplett ausgefüllten Bewerbungsbogens (d.h. inklusive der Auflistung der benötigten finanziellen Mittel und der Anlage für jedes Teammitglied) sowie ggf. eines professoralen Empfehlungsschreibens (freiwillig) an: startup-campus@hs-furtwangen.de

Hier geht’s zum FELIX-Kurs “KickStart@HFU”:

https://felix.hs-furtwangen.de/auth/RepositoryEntry/4033020316/CourseNode/103713658323334 

Weiterer Ablauf

Alle Bewerbungen werden zuerst einer formalen Prüfung unterzogen (sind alle erforderlichen Inhalte vorhanden?). Anschließend folgt eine qualitative Prüfung durch das KickStart@HFU-Team (handelt es sich um eine innovative Idee, die innerhalb von sechs Monaten erprobt werden kann?).
Die ausgewählten Teams oder Einzelpersonen erhalten eine Einladung zum Pitch (3 Minuten + max. 10 Minuten Juryfragen) vor einer unabhängigen Jury aus Vertreter*innen der Hochschule Furtwangen und externen Expert*innen.
Entscheidende Kriterien für die Bewertung sind Innovationsgehalt & USP, Umsetzbarkeit, Marktchancen, Motivation & Teamzusammensetzung sowie die Plausibilität der geplanten Ausgaben im Rahmen des Förderprogramms.

Die Pitches der vergangenen beiden Runden fanden im Dezember 2021 sowie im Juni 2022 statt (Online). Jeweils vier Teams haben es dabei geschafft, die KickStart-Förderung zu bekommen.

Folgende Punkte sollen im Pitch berücksichtigt werden:

  • Stellt Euch als Person / Team vor und beschreibt Eure Motivation für Eure Idee (Motivation & Teamzusammensetzung)
  • Beschreibt Euer Produkt / Eure Dienstleistung (Funktionsweise & Innovationsgehalt)
  • Welches Problem löst Ihr damit / welches Kundenbedürfnis wird befriedigt? (Customer Need & Marktpotenzial)
  • Was ist der USP? (Was kann Euer Produkt / Eure Dienstleistung, was bestehende Lösungen nicht können?)
  • Wofür wird die beantragte Fördersumme verwendet (Aufstellung der benötigten finanziellen Mittel)?
  • Wie sieht Eure Roadmap für die Prototypenphase aus (Meilensteinplanung)

Die Zu- bzw. Absagen erfolgen zeitnah und stehen unter Vorbehalt der Zustimmung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
Nach der Zusage habt Ihr sechs Monate Zeit, um Euren Prototyp zu entwickeln. Währenddessen kann ein Coaching durch die HFU-Gründungsberatung startUPcampus wahrgenommen werden. Alle geförderten KickStart-Teams nehmen an der monatlichen Gründungssprechstunde teil und berichten hier über den aktuellen Stand ihrer Projekte. Am Ende der Förderperiode zeigt jedes Team in einer Abschlusspräsentation, was es erreichen konnte.

 

 

 Download Bewerbungs PDF